Direkt zum Hauptbereich

Kunstmesse von Frauen* in der Kunst | 1.FATart in Schaffhausen




International Art Fair | Women* in art | 50 Künstlerinnen*| auf 1600 m2 in den ehemaligen Hallen für neue Kunst. 
21. - 23. 09. 2018  | Schaffhausen | FATart.ch
Spezial Programm am Samstag!
Programm Samstag 22.9.2018
Samstag am 22. September finden im Rahmen der FATart Kunstmesse von 13 - 16 Uhr drei Vorträge und ein anschliessendes Panelgespräch, in Zusammenarbeit mit Visarte Zürich, statt.

Teil 1 | Vorträge

13h Frauen Netzwerke und Networking | Petra Rohner | SWONET Gründerin

14h Gender Equality | Renate Schubert | ETH-Professorin für Ökonomie und Gender Delegierte des ETH-Präsidenten

15h Intersektionalität und "Calling in" | Mark Damon Harvey | communication culture und Mitgründer von FAT und maenner.ch
Das Gendering der ersten FATart ist bewusst provokant und nicht ohne Hintergedanke. Auseinandersetzungen über Gender, ethnische Herkunft, Kultur und Klasse haben klar etwas Gemeinsames. Unser Leben, unsere Wahrnehmung und wie wir wahrgenommen werden beschränkt sich nie auf einen einzigen Aspekt der Identität. In dieser Hinsicht vermitteln uns Transkulturalität und Intersektionalität aussergewöhnliche Perspektiven auf die inzwischen global entbrannten Identitätskonflikte. Gibt es jenseits des polemischen Ping-Pongs und der ewigen Diagnostizierung gangbare Lösungswege? Im Vortrag werden zuerst die Prinzipien hinter Transkulturalität und Intersektionalität sowie deren Relevanz kurz präsentiert. Das Ziel des Vortrags ist nicht nur neue Sichtweisen zu eröffnen, sondern auch aufzuzeigen, dass es durchaus konstruktive Ansätze auf der Handlungsebene gibt.

Teil 2 | Panelgespräch in Zusammenarbeit mit Visarte Zürich
4. Schaffen für die Kunst, eine Veranstaltungsreihe von Visarte Zürich 16.30h Wo bleibt die Qualität?
Chancen & Risiken einer Quotenregelung

Fragestellung:
Das Motto von FAT (Femme Artist Table) dient als Ausgangslage, Fragen nach dem Status der Geschlechterrepräsentation und möglichen Strategien zu stellen, diese zu verbessern. „Wir sorgen für den Ausgleich“ ist gleichermassen Ankündigung wie Schlachtruf. Doch wie offen ist eine nach aussen hin liberal anmutende Szene wie der Kulturbereich wirklich für solcherlei Innovation? Und wie geht es in anderen Bereichen vorwärts? Wen bedroht eine Quotenregelung? Gemeinsam mit Befürworterinnen* und Skeptikerinnen* einer solchen soll diesen komplexen Fragestellungen nachgegangen werden.

Programm:

16.30h Begrüssung Sandi Paucic (Präsident von Visarte Zürich) und Ursina Gabriela Roesch Künstlerin ( FATceo)
16.45h Einführung Jörg Scheller | Kunstwissenschafter, Musiker und Journalist 17h Panelgespräch mit:
Elisabeth Eberle | Künstlerin und Forscherin
Mark Damon Harvey | communication culture und Mitgründer von FAT und maenner.ch
Petra Rohner | SWONET Gründerin
Renate Schubert | ETH-Professorin für Ökonomie und Gender Delegierte des ETH- Präsidenten

18h Apéro von FATart offeriert.

Weitere Informationen auf der Facebook-Veranstaltung.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausstellung | Magdalena Suter im Kosmos Buchsalon

Ausstellungen in der „FATecke“– im Kosmos Buchsalon
[FAT] #05 – MAGDALENA SUTER


Female Luxuria, 2017, Öl auf Leinwand 24x30 ©Magdalena Suter


Jedes Gemälde dieser Serie zeigt eine Frau vor einem farbigen Hintergrund, wobei das Gesicht des Modells den gesamten Vordergrund einnimmt. Die Künstlerin Magdalena Suter erklärt, dass sie diese Serie schnell und impulsiv erarbeitet hat und „Ambivalenz ist immer da, in allen Themen“. Mit einer Palette von sauren Farben wie grün, orange und schwarz und einem sehr präsenten und dynamischen Touch, verweigert sie die gängige Darstellung weiblicher Models in einer schönen und ruhigen Umgebung. Sie schafft eine Vision, die sich nicht auf eine visuelle Befriedigung der Betrachter_innen abzielt, sondern auf der Intensität des Ausdrucks der Frauen basiert. Die Vergnügung der Betrachter_innen ist dann unangebracht und muss dem Ausdruck des Subjekts weichen. Die Rollen sind umgekehrt und das Vergnügen der vertretenen Person nimmt den Raum ein.
Outdated Categori…

Kunst in Quarantäne_Women* in arts und Ausstellung in den neuen Hallen für Kunst von Frauen* in Schaffhausen

Kunst in Quarantäne - Art in Quarantine - Art en Quarantaine


©Pauline Della Bianca | "Wegbegleitung" CALL FOR ARTISTS FATart Fair #3 2020
EXTENDED bis 14. Juni 24h

Women* in arts und Ausstellung in den neuen Hallen für Kunst von Frauen* in Schaffhausen 


Creating solidarity in the arts and feminist thought leadership 

Der CALL für die FATart Fair #3 2020 bis 14. Juni 2020
#Bildende Kunst Einzel & Gruppen #Performances #Musik #Sprache #Anderes

Wir freuen uns auf deine Anmeldung / Bewerbung!

Quarantäne
Dieses Jahr veranstalten wir Kunst in Quarantäne: eine Abteilung innerhalb der Messe zum Thema Covid19. Alle Medien sind willkommen. Bringe dich ein! Zur Teilnahme: Registriere dich wie gewohnt für die FATart Fair 2020, indem du beim Eingabefeld “Bemerkungen" im Anmeldungsformular (www.fatart.ch/call-for-artists) ‘COVID' angibst.

Präsenz an der FATart Fair 
Wir wollen dich ermutigen, während der Offnugszeiten präsent zu sein. So kannst du bisher ungeahnte Vernetzungen nutzen un…

Kunst in Quarantäne_women* in arts | Kunstmesse | CALL for Artist | Quarantäne

women* in arts | Kunstmesse | Ausstellungsplattform für Künstlerinnen* in der Schweiz | SH Call for artists from #8 März bis 16.JUNE 24h | 2020

Femme Artist Table das Internationale Netzwerk für Künstlerinnen*

FATart Fair #3 in Schaffhausen Neue Hallen für Kunst von Frauen*

What do we do at FAT and FATart?
Network to help artists achieve the escape velocity needed for historic art trajectories

Ein historischer Moment ist gekommen, nicht nur für die Frauen* sondern für ALLE! Diverse soziale Ungleichgewichte werden nun noch mehr an die Oberfläche gespült. Künstlerinnen*, Kunstvermittler*innen und Kunstinteressierte, Kunst- und Kulturtätige sind nun herausgefordert zu reflektieren. Nehmen wir die Zeit auch als Chance?

Wir wollen jetzt sehen, was euch schon immer bewegt hat. Was du in der Welt der Kunst verändern wolltest ... oder welche neue Welt du gestalten willst.

Wir haben mit der FATart Fair #3 eine einzigartige Chance, mitten in den neuen Entwicklungen, einen gemeinsamen Austausch…