Direkt zum Hauptbereich

Posts

Posts mit dem Label "# Frauen in der Kunst" werden angezeigt.

Femme Artist Table | FAT Speed - Präsentationsrunde

Inklusivität für die "Kunst: Szene Zürich 2018" Die 10 Künstlerinnen* die an der 1. FAT Speed-Präsentation teilgenommen und einen Ausschnitt ihrer Arbeit /Arbeitsweise in 5 Minuten präsentiert haben.
Lara Buffard |  Performance  Frei Lilian, Performance Brigit Lademann | Installation / Objekte Angela Marzullo |  Video Performance Rosmary Rauber | Painter Katharina Rähmi | Buddhistische Malerei  Michèle Scaramuzza | Malerei / Bildhauerei | Presented by FAT Gallery Gabriela Signer |  Visual Art | Presented by FAT Gallery Regula Weber, | Malerei/ Installation Ibolya Zombori | Zeichnung / Malerei | Presented by FAT Gallery
Liebe Künstlerinnen* 
Im Rahmen der „Kunst: Kunstszene Zürich 2018“ am 24.11.  von 16:30h-18h wird FAT in der Ambossgarage mit von der Partie sein. Ganz im Sinne der Veranstaltungsthemen laden wir dich und deine Freund_innen ein und freuen uns auf möglichst viele Künstlerinnen* und einen regen Austausch.
Dass FATs FATkükü eine Networking-Plattform ist, wo Künstlerinnen* Kün…

Kunstmesse von Frauen* in der Kunst | 1.FATart in Schaffhausen

International Art Fair | Women* in art | 50 Künstlerinnen*| auf 1600 m2 in den ehemaligen Hallen für neue Kunst.  21. - 23. 09. 2018  | Schaffhausen | FATart.ch Spezial Programm am Samstag!
Programm Samstag 22.9.2018 Samstag am 22. September finden im Rahmen der FATart Kunstmesse von 13 - 16 Uhr drei Vorträge und ein anschliessendes Panelgespräch, in Zusammenarbeit mit Visarte Zürich, statt.
Teil 1 | Vorträge
13h Frauen Netzwerke und Networking | Petra Rohner | SWONET Gründerin
14h Gender Equality | Renate Schubert | ETH-Professorin für Ökonomie und Gender Delegierte des ETH-Präsidenten
15h Intersektionalität und "Calling in" | Mark Damon Harvey | communication culture und Mitgründer von FAT und maenner.ch Das Gendering der ersten FATart ist bewusst provokant und nicht ohne Hintergedanke. Auseinandersetzungen über Gender, ethnische Herkunft, Kultur und Klasse haben klar etwas Gemeinsames. Unser Leben, unsere Wahrnehmung und wie wir wahrgenommen werden beschränkt sich nie auf…

Femme Artist Table | FATKüKü 29.06 | Denise Kobler und Doris von Stokar stellen sich vor

FATKüKü macht einen Ausflug!


Das nächste FATKüKü findet nicht wie gewohnt in der Amboss Rampe, sondern im Atelier von Denise Kobler und Doris von Stokar, in Zürich statt.








Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, bitten wir alle Interessierte sich unter folgender E-Mail anzumelden:
getfatmail(at)gmail.com

Weitere Informationen findest Du auf der Facebook-Veranstaltung.

Du möchtest mehr über die Künstlerinnnen erfahren? Finde mehr auf ihren Webseiten heraus:
Denise Kobler
Doris von Stokar


Wir freuen uns auf euch!

Newsletter Juni 2018



Femme Artist Table Zürich Schaffhausen | FAT

Femme Artist Table | FAT

Representation?

In an interview with The Art Newspaper in 2016, Molesworth spoke about the continuing issues over representation in the art world. "The only way you get diversity is to actually do it," she said. "That means that certain men don’t get shows. There are only X number of slots every year on the calendar and the number of artists always exceeds the number of slots. If you are going to be equitable, some of the dudes don’t get shows that year. That’s what’s hard about it."
She added: "Most museums still maintain a commitment to an idea of the best, or quality, or genius. And I’m not saying I don’t agree with those as values. But I think those values have been created over hundreds of years to favour white men. One of the things you have to say as a curator is 'We are not going to present the value that already exists; we are going to do the work to create value around these woman artists and artists of colour that would jus…